Geschichte Huasaknepf

So oder so ähnlich, die Gechichte über die
"Wennerer Huasaknepf"

Um die Jahrhundertwende gingen die Wennerer Burschen zu Tanzveranstaltungen in die Nachbarorte.
Bei einen Burschen fehlten nach einer Rauferei die Hosenköpfe. Er wusste sich aber zu helfen und ersetzte die fehlenden Knöpfe mit einem Holzspan und dem Lederriemen der Hosenträger.

Als die anderen Gäste dies entdeckten,  fragten sie: " Des sen wohl die Wennerer Huasaknepf".

Wenn die Wennerer jetzt bei einem Tanz eintrafen, hieß es stets " Etza kumma die Wennerer Huasaknepf ! "

Es kam wegen dieser Äußerungen oft zu Schlägereien, aber mit der Zeit fanden sich die Wennerer damit ab.

Allmählich wurde dieser Name Tradition, und Wennerer singen bei jeder Gelegenheit die " Wennerer Huasaknepf "

Bei  Vereinsfesten  werden auch heute noch die

"Wennerer Huasaknepf"
lautstark gesungen.

Übersetzung: Wennerer Huasaknepf = "Grosswenderner Hosenknopf "
 

Hier gehts zum original Wennerner Huasakuapf